Warum bloß Hallig? | die nordstory | NDR Doku

Share
Embed
  • Loading...
  • Published on:  Sunday, June 6, 2021
  • #ndr #ndrdoku #hallig
    Vor vier Jahren zog ein halbes Dutzend Neubürger*innen vom Festland auf die Hallig Hooge. Was ist aus ihren Plänen und Träumen geworden? Können sie ihre Erfahrungen an die neusten Einwander*innen weitergeben? Denn auch die kommen nach wie vor nach Hooge und versuchen ihr Glück.

    So weht seit einiger Zeit ein frischer Wind in der kleinen Halligschule. Manuela Warda unterrichtet jetzt hier die 13 Hooger Kinder. Manuela ist nach der Trennung von ihrem Mann mit ihrer Tochter Ella auf die Hallig gezogen. Lange Zeit konnte der Unterricht nur sporadisch aufrechterhalten werden. Das will Manuela als Vollzeitkraft nun ändern und gleichzeitig auch privat auf Hooge ein neues Leben beginnen.

    Auch der Posten des Gemeindepflegers war lange Zeit nur unregelmäßig besetzt. Das ist vorbei, seitdem Thomas Hedderich und Guido Dommershausen während eines Bildungsurlaubes auf Hooge von diesem Pflegenotstand erfuhren und auf die Hallig zogen. Jeden Tag gehen sie nun auf ihre Hooge-Runde, verteilen Pillen, versorgen ambulant manches Wehwehchen und hören sich dabei die Sorgen und Nöte ihrer Patient*innen an. Dabei lernen die rheinischen Frohnaturen jede Menge über das Leben im Wattenmeer und die ganz eigenen Sitten und Gebräuche der Halligleute.

    Das hat die Familie Junker schon hinter sich. Vor fünf Jahren kam das Ehepaar mit ihren beiden Kindern auf die Hallig. Seitdem ist Thorsten Junker der Hafenmeister der Hallig und bekommt jetzt noch ein Ehrenamt dazu. Von dem alten Hooger Werner Boyens übernimmt er den traditionellen Posten des Seehundjägers. Zum ersten Mal in der Geschichte der Hallig wird nun ein Neu-Hooger zum Seehundjäger ernannt. Mit Werner und anderen Halligfreunden birgt Thorsten Teile eines amerikanischen Bombers aus dem Watt. Werner will das Fahrwerk als Mahnmal gegen den Krieg aufstellen.

    Ein Dauergast bei den Junkers ist Dirk Bienen-Scholt. Auch er kam vor vier Jahren auf die Hallig und leitet seitdem das Gemeindebüro. Vor ein paar Wochen ist er vom Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein zum Sondengänger ernannt worden. Jetzt darf Dirk ganz offiziell mit einer Metallsuchsonde und seinem Kumpel Thorsten im Wattenmeer auf "Schatzsuche" gehen. Wenn sie etwas finden, rücken die Archäologen aus Schleswig an und vermessen die Fundstelle. Wegen eines 400 Jahre alten Wracks auf dem Japsand sind gleich zwei Archäologen auf die Hallig gekommen. Der Fund ist einzigartig im Wattenmeer.
  • Source: https://youtu.be/-NkCqZT2uSk
Loading...

Comment